Mittwoch, 17. Mai 2017

Offene Gartenpforte in Rheinhessen – open gardens in Rheinhessen

Ich unterbreche mal kurz unsere Reise nach England und berichte über die offenen Gärten in Rheinhessen. Besucht haben wir
I will interrupt the report about our journey to England and tell about the open gardens in Rhine-Hesse. We visited
Holunderhof in Dexheim
Dieser ist immer einen Besuch wert. Vor allem der Kuchen und das Erdbeertiramisu waren ausgezeichnet. Und ohne Pflanzen geht man nicht weg.
Holunderhof in Dexheim
This is always worth a visit. Especially for the cake and the strawberry tiramisu were excellent. And without plants you are not leaving.



 
 
 


 
 

 
Paradiesgarten in Köngernheim
Hinter diesen Mauern vermutet man gar nicht dieses Kleinod an Garten.
Auch hier erstand ich eine Pflanze bei der Vintage-Deko habe ich mich zurückgehalten.
Paradiesgarten in Köngernheim
Behind the wall you would not think there is a gem of garden.
Also here I bought a plant, with the vintage-deco I contained myself.




Garten von MajoRahn
Wie immer wunderschön. Ohne Buchs habe ich den Garten noch nicht gesehen, aber er wirkt größer und noch schöner.
Auch hier ging ich nicht ohne Einkäufe weg.
The garden MajoRahn
As always gorgeous. Without the box - I haven’t yet seen the garden -  it seems it is larger and more beautiful.
Also here I didn’t leave without purchases.

 






Kommentare:

  1. Liebe Braunelle,
    sehr schön berichtet von deiner Gartenreise. Habe sofort Lust bekommen, auch wieder mal Rheinhessens Gärten zu besuchen. Im Juni werde ich das machen und freue mich drauf.
    Die meisten unserer Besucher haben sich positiv über die Neugestaltung geäußert. Aber wer mag nach dem großem Malheur sich noch mit Buchs beschäftigen ;)
    Übrigens: ich habe ein Sempervivum namens Braunelle und jedes Mal denke ich: wenn sie wiederkommt, dann kriegt sie es.
    Zack ... schon wieder vergessen. Hast du es schon? Wenn nicht erinnere mich doch bitte bei deinem nächsten Besuch daran.
    PS: du hast wundervolle Bilder von eurer Schneeglöckchenreise mitgebracht!
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Braunelle,
    drei Gärten nacheinander zu besuchen, das ist schon eine Herausforderung. Zum Schluss weiß man gar nicht, was in welchem Garten war. Aber toll, dass auch Pflanzen angeboten wurden. Das ist bei uns in der Gegend nicht der Fall. Ich habe am Sonntag einen Garten besucht. Mitgebracht habe ich ein Glas Honig. Die Frau gärtnert, der Mann kümmert sich um die Bienen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen